Diese Seite drucken

Selbstuntersuchung

Selbstuntersuchung der Brust




Wann und wie oft?



Man sollte einmal monatlich nach Beendigung der Regelblutung bzw. nach den Wechseljahren immer am Ersten des Monats die Brust selbst untersuchen.


Auf welche Veränderungen ist zu achten?
  • Knoten and plötzlich auftretende Verhärtungen des Gewebes
  • unterschiedliche Beweglichkeit bzw Verschiebbarkeit der Brüste
  • beginnende Einziehung der Brustwarze
  • ekzemartige Veränderung der Brustwarze
  • bräunliche oder blutige Absonderung aus einer Brustwarze
  • Einziehung oder Verhärtung der Brusthaut
  • vergrößerte Lymphknoten am Rande der Brust oder in den Achselhöhlen

Wie untersucht man?



  1. Vor dem Spiegel:

    • Kontrollieren Sie vor dem Spiegel Größe und Form der Brüste, Veränderungen der Haut und der Brustwarzen.
    • Heben Sie die Arme hoch Über den Kopf - Ihre Brüste müssen der Bewegung folgen und die Brustwarzen gleich hoch stehen. Diese Bewegung machen Sie jeweils von vorne, seitlich rechts und seitlich links.
    • Dann stemmen Sie die Hände fest in die Hüften und schauen die Brüste wieder von allen Seiten an.


    Selbstuntersuchung 1


  2. Untersuchung im Liegen:

    Den Rücken eventuell über einem Kissen nach hinten durchbiegen.
    Den Arm nach hinten oben heben.

    Die flach auf der Brustwand aufliegende Brust mit den aneinanderliegenden Fingerflächen der gegenseitigen Hand ringsum abtasten. Bitte auch den mittleren Bezirk um den Warzenhof kontrollieren. Beachten Sie besonders, ob sich unter der Haut Teile der Brust nur schwer verschieben lassen.


    Selbstuntersuchung 2


  3. Untersuchung im Sitzen oder Stehen:

    Neigen Sie den Oberkörper locker etwas nach vorne und ein wenig zur Seite. Die Hand der gleichen Seite leicht anhebend unter die Brust legen.Mit aneinanderliegenden Fingern der anderen Hand die Brust streichend - tastend abfühlen, ohne einen Bereich auszulassen. Schließlicn die ganze Brust mit gegeneinander-spielenden Händen nochmals abtasten Brustwarze mit den Fingerspitzen umgreifen, abfühlen, wobei man zugleich in die Tiefe drückt.

    Selbstuntersuchung 3


  4. Zum Abschluß:

    Untersuchungen der Achselhöhlen jeweils mit der gegenseitigen Hand, um die dort liegenden Lymphdrüsen zu kontrollieren. Jede Veränderung die bei früheren Untersuchungen nicht bemerkt wurde, sofort dem Arzt zeigen!

    Selbstuntersuchung 4










Vorherige Seite: Früherkennung
Nächste Seite: Presse


News

Donnerstag, 25 November 2010

Diese Webseite wurde neu aufgebaut mit einem Content Management System.